Kontakt

Schreiben Sie uns Ihr anliegen wir melden uns so schnell wie möglich aber denken Sie daran wir arbeiten Nachts damit Sie zum Frühstück alles frisch auf dem Tisch haben!

Backstube & Büro

Poststraße 15 • 83064 Raubling

 

Öffnungszeiten Raubling

Montag – Freitag: 6:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 6:00 – 12:00 Uhr
Sonntag: 7:00 – 10:30 Uhr

F.A.Q.

Frequently Asked Questions

Nie wieder zerdrückte Brotscheiben –
So schneidest du Brot richtig

Frisches Brot lässt sich ohne Maschine oft schlecht schneiden. Das Messer zerdrückt das Brot eher, als das es schneidet; und am Ende hat man eine zerkrümelte Brotscheibe in der Hand, die meist auch noch ein Loch in der Mitte hat.

Dabei ist es so einfach:

  • Frisches Brot auf den Kopf legen
  • Das Brot lässt sich aufgrund des stabilen
    Bodens viel besser schneiden
  • Die Scheiben werden gleichmäßig und gerade

So frierst du Brot richtig ein

Beim Einfrieren muss man einen kleinen Trick beachten, um das Brot knackig und weich zu halten.

  • Stecken Sie das Brot zum Einfrieren in einen Ziplock-Beutel
  • Geben Sie etwas Reis in die Tüte
  • Der Reis sammelt überschüssige Flüssigkeit auf
    und bindet sie
  • Das Brot bleibt auch im Tiefkühler frisch und knackig

Das kann altes Brot

Bearbeiten Sie das alte Brot oder Semmel mit einer Küchenreibe und freuen Sie sich über das beste Paniermehl, das Sie je in der Küche hatten. Damit wird Ihr nächstes Schnitzel der Hit – Versprochen!

Altes Brot wieder weich machen – so funktioniert’s!

1. Brot mit Wasser befeuchten.
Feinschmecker können es auch mit Milch bepinseln, was besonders köstlich ist.

2. Brot in Alufolie einwickeln und in den Ofen schieben.
Jetzt bekommt das Brot eine Verjüngungskur bei 1
50 Grad Umluft

3. Ein paar Minuten warten und genießen.
Je nach Ofen sollte das Brot nach drei bis fünf Minuten fertig sein. Am besten behalte
n Sie den Ofen im Auge und prüfen ein paarmal nach, wie es sich anfühlt.