Tataren Brot – Brot der Woche

Reines Dinkelbrot mit Tatarischem Buchweizen

Zutaten: Dinkel-Vollkornmehl, Dinkelmehl, Dinkelvollkorn-Sauerteig, Wasser, Tatarischer Buchweizen,  Meersalz,Hefe, feines Brotgewürz.
(Produktionsbedingt können Spuren von Weizenmehl enthalten sein)

BB_Tartarenbrot

Tatarischer Buchweizen:
Der Tatarische Buchweizen, auch falscher Buchweizen genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Buchweizen innerhalb der Familie der Köterichgewächse.
Die wilde Stammform ist im Himalaya verbreitet.

Buchweizen ist ein altes Grundnahrungsmittel, das weitgehend in Vergessenheit geraten ist und erst in letzter Zeit wieder entdeckt wird, da sich die Samen zu Mehl vermahlen gut für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit eignen. Buchweizenmehl hat einen recht kräftigen Eingengeschmack. Der tatarische Buchweizen ist im Geschmack noch etwas kräftiger als der echte, in der Himalayaregion wird er auch heute noch viel verwendet.
Inhaltsstoffe: Stärke, Flavonoide, Rutin, Eiweifl, Kohlenhydrate, Fett, Lysin, Arginin,Vitamine,Mineralstoffe

Dinkel-Vollkornmehl:
Dinkel ist ein enger Verwandter des heutigen Weizens. Wildformen von Dinkel sind nicht bekannt, weshalb man annimmt, das er durch Mutation aus älteren Weizenarten wie Emmer oder Einkorn, einer steinzeitlichen Form, entstanden ist.